SEO gerechte Inhalte – worauf kommt es an?

seo-struktur-inhalt-content-marketing

SEO gerechte Inhalte – worauf kommt es an?

Über Keywords, Beschreibung, Strategie und Überschriften gibt es viele Faktoren, die bei der Suchmaschinenoptimierung eine Rolle spielen. In den nächsten Absätzen möchte ich Ihnen eine Hilfestellung zur Hand geben, auf was es ankommt. Vorallem Aussagen, die nicht mehr zeitgemäß fungieren.

Zuerst ein bisschen Hintergrundwissen. SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimization, was auf Deutsch „Suchmaschinenoptimierung“ heißt.

Das richtige Suchwort finden

Viele haben mit Sicherheit ohne Frage den Satz gehört: „Wir garantieren, dass Sie auf der ersten Seite bei Google sind!“ Was steckt dahinter? Generell gesagt stimmt die Aussage. Dass es schwierig oder unmöglich wird, je nachdem welches Suchwort Sie fokussieren, das wird nicht erwähnt!

Nicht jeder kann für ein beliebiges Suchwort auf die erste Trefferseite kommen. Das ist schlichtweg unseriös!

Effektiver ist es, ein spezifisches Suchwort zu verwenden. Ein Beispiel:
Angenommen Sie besitzen einen Zigarettenhandel. Zigaretten sollten nicht das primäre Keyword sein. Besser wäre „Zigarettenhandel in XYZ„.

Versetzten Sie sich in Ihren potenziellen Leser bzw. Kunden. Versuchen Sie dann Wörter oder Wortgruppen zu finden, welche von selbigen informativ beurteilt werden. Ein Beispiel:
Sie produzieren „Waschvollautomaten„. Ihre Kunden suchen aber bestimmt nach Waschmaschine.

Hier finden Sie zwei Tools, die Ihnen beim Suchverhalten helfen können:
– META-GER Web Assoziator (https://www.metager.de/asso.html)
– Google Adwords Keyword Planer (https://adwords.google.com)

Strategische Vorgehensweise und Storytelling

Der erste Eindruck zählt! Inhalte sollten kurz, leicht verständlich und am besten mit allen SEO relevanten Keywords sein. Gehen Sie beim Aufbau vom Prinzip einer umgekehrten Pyramide vor – das Wichtigste oben, nach unten hin abnehmend. Das kommt auch den Suchmaschinen zugute.

Das Prinzip für guten Content.

Umgekehrte Pyramide. Wichtigeste Informationen oben nach unten abnehmend.

Sagt Ihnen das KISS-Prinzip etwas? Es kommt vom englischen „Keep it simple, stupid„. Im deutschen könnte man es so übersetzten – „Mach es so einfach wie möglich“.

Damit meine ich, so wie ein Besucher Ihrer Seite die Informationen gerne lesen sowie verstehen möchte, so auch die Suchmaschinen. Je einfacher, übersichtlicher und besser die Gliederung ist, umso besser ist es auch für Suchmaschinen.

Überschriften treffend formulieren. Hintergrund – Texte werden überflogen, bis wir uns entscheiden diese zu lesen. Ebenso einflussreich, die Inhalte aktuell halten. Nichts verstimmt einen Besucher mehr, wie Informationen die sagen wir einmal nicht mehr richtig sind.

Sie können ebenfalls versuchen eine Geschichte zu verraten – das Storytelling! Ein Beispiel hierzu. Entscheiden Sie selbst was Sie eher lesen würden.

Nehmen wir an Sie verkaufen, handeln oder dergleich, mit Kässpatzen. Sie verfügen über ein erstklassiges Rezept. Jetzt könnten Sie das Rezept mit einem Bild veröffentlichen und warten, das es gelesen wird. Oder, Sie schreiben darüber, wie Sie Ihren ersten Versuch so richtig in den Sand gesetzt haben. Gleichzeitig geben Sie Tipps wie der Leser das vermeiden kann.

Na was denken Sie selbst, was kommt besser an?

Der Textaufbau bzw. die Überschriften und Unterüberschriften sollten richtig dargestellt werden. Das heißt in HTML das die Hauptüberschrift immer „H1“ sein sollte. Anschließend kommt „H2“ dann „H3“ und so weiter bis „H6“. Absolut wichtig ist die Reihenfolge einzuhalten. Pro Seite immer nur eine „H1“! H2 können Sie mehrmals nutzen – sofern nach einer H2-Überschrift eine H3 kommt, sollte danach nicht wieder eine H2 kommen.

Bei den Überschriften ist es besser wenn diese nicht witzig sind. Sie sollten Interesse und Neugierde wecken – bei zweiterem muss es aber gekonnt sein.

Inhalte SEO gerecht optimieren

Heutzutage hört man auch noch oft den Begriff „Keyword-Dichte“. Damit wurde berechnet zu wie viel Prozent ein Suchwort im gesamten Text vorkommt. Eine Faustregel besagt es sollten 3% sein – eine seriöse SEO-Agentur interessiert sich aber heute nicht mehr dafür! Keyword Staffing ist eine Technik, Suchwörter in den META-Daten, textlichen Inhalten oder Linktexten sehr häufig zu wiederholen. Aus Google Sicht eine unerlaubte SEO-Technik. Es funktioniert nicht mehr!

Machen Sie keinen Gebrauch von Content Textern bzw. Diensten. Wenn Sie keinen exklusiven Vertrag haben, laufen Sie Gefahr einen Duplicated Content zu generieren. Wie der Name schon sagt, bedeutet das doppelter Inhalt, der genauso schon auf einer anderen Website zu finden ist. Dieser wird von Suchmaschinen herausgefiltert oder sogar negativ bewertet.

Es kann nun aber sein, das Sie mehrere Domains haben und der selbe Inhalt vorkommt. Abhilfe schafft hier der sogenannte „Canionical Tag“. Hierbei geben Sie quasi die original Quelle an. Hier gilt ebenfalls, Duplicated Content kann negativ bewertet werden.

Mit dem Tool Copyscape können Sie überprüfen, ob Ihre Inhalte so nochmal im Internet vorkommen.

Der Mythos »Backlinks«

Was sind Backlinks? Unter der Bezeichnung verstehen wir Links, die von anderen Internetseiten auf Ihre Website verwaisen. Die Backlinks haben auch heute noch einen tragenden Anteil zum Listing in den Suchergebnissen. Die nachkommende Grafik will das verdeutlichen.

SEO PageRank Erklärung

PageRank Erläuterung

Kommen Sie bitte nicht auf die Idee Backlinks zu kaufen. Linkfarmen sind ebenso Tabu! Selbige Vorgehensweisen waren lange beliebt. Die Technik hinter Google ist mittlerweile so ausgereift, dass solche Maßnahmen erkannt werden können. Im bedauerlichsten Fall wird man von den Trefferlisten ausgeschlossen.

Tipps und Faktoren

  • Jede einzelne Seite sollte optimiert werden.
  • Pro Seite ein Hauptkeyword und zwei sekundäre Suchwörter.
  • Bilder und Videos richtig benennen (auch den Dateinamen – hier gilt keine Sonderzeichen, Lerrzeichen oder Umlaute. Alles klein geschrieben und Lerrzeichen als „-„).
  • Bilder und Videos eine Beschreibung sowie einen ALT-Tag geben.
  • Schlüsselwörter und Carewords die der Besucher als interessant einstufft.
  • Keine witzigen Überschriften.
  • Inhalte strukturieren.
  • Keinen Duplicated Content puplizieren.

Fazit

Es gilt bei einer professionellen Strategie viel zu beachten und man muss natürlich die Gegebnheiten der Suchmaschinen sowie deren Technik ständig im Auge behalten. Aber auch wenn Sie selbst kein Profi sind, können Sie einiges selber machen!

Torben Müller
x-tec@gmx.de

Torben Müller ist Experte für Online Marketing, SEO und responsive Webdesign. Unter anderem hat er eine anerkannte Weiterbildung zum Social Media Manager und ist Mircosoft Certified Professional. Zu seinen Hobbys zählen unter anderem Tai Chi Chuan und Mountainbiking.

No Comments

Post A Comment

Logo Samurai Medien

Samurai Medien realisiert moderne & innovative Webseiten und Online Marketing Lösungen. Bleiben Sie mit Uns in Kontakt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen