Du tust was ich will – Bewusste Manipulation als (virale) Marketing-Maßnahme

hypnose virales marketing suggestion

Du tust was ich will – Bewusste Manipulation als (virale) Marketing-Maßnahme

Jeder hat es schon mal gehört, Sie bestimmt auch oder?

Das Wort „Hypnose“. Und die meisten stellen sich darunter das gleiche vor wie ich bis vor ein paar Jahren auch. Einen Mann oder einer Frau die mit Hilfe von einem Pendel oder ähnlichem eine andere Person „hypnotisiert“ und sie dann lustige Sachen machen lassen. Oder aber auch in gesundheitlichen Therapien.

Hier wird gesagt dass diese Hypnose aber auch nur funktioniert wenn der oder die betroffene Person auch bereit für eine Hypnose ist. Dieses ist so auch korrekt bei den meisten Menschen, aber da gibt es ja noch was anderes.

Wussten Sie eigentlich dass Sie, jeden Tag, unter einer Art Trance stehen? Nein, sehen Sie ich auch nicht!
Doch mittlerweile achte ich etwas bewusster auf meine Umgebung und meine Wahrnehmung von dem was ich so lese, höre oder ansehe.

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr in der Marketing Branche das man Menschen mit bestimmten Neigungen auch dazu führen kann Produkte zu kaufen. Doch was genau passiert hier eigentlich?

Haben Sie schon mal ein Lied gehört welches Ihnen eigentlich gar nicht gefallen hat? Und dann wird dieses Lied im Radio den ganzen Tag gespielt und nach einer Weile – naja so schlecht ist es ja gar nicht. Dieses Phänomen tritt bei häufigen Wiederholungen auf. Je öfter wie etwas wahrnehmen umso eher gewöhnen wir uns daran und befinden es, in den meisten Fällen für gut. Ich betone in den meisten Fällen.

Doch was hat das nun mit Marketing zu tun?

Vielen Wissenschaftlern und auch Experten im Bereich des Marketings ist es mittlerweile vollkommen klar das man Menschen mit bestimmten Worten, Klängen und sogar Farben manipulieren kann ohne das diese etwas davon merken.

Hier wird auf unser „Unterbewusstsein“ eingehämmert. Mit sogenannten Suggestionen.

Wir gehen also zum Beispiel mit unserem Einkaufzetteln in den Supermarkt und kommen aber mit mehr Produkten nach Hause als wir eigentlich wollten. Weil wir unbewusst im Supermarkt unter Hypnose standen. Ob durch die Musik und Werbebotschaften durch die Lautsprecher, Farben oder andere Hingucker.

Und diese Technik funktioniert auch im digitalen Marketing Bereich. Sehr gute virale Effekte werden mit unter erreicht wenn wir auf die Emotionen der Menschen eingehen, aber nicht nur die guten und lustigen, nein auch mit traurigen Emotionen kann man einen viralen Effekt haben.

Versuchen Sie es doch bei Ihrer nächsten Werbung einfach einmal aus und denken Sie an ein paar Tipps:

  • Sprechen Sie Emotionen an (Freude, Liebe, etc.)
  • Arbeiten Sie mit Farben – hier möchte ich auf einen Blogbeitrag von DISCOUNTDRUCK verweisen, der aber sehr lesenswert ist: http://blog.discountdruck.de/tag/psychologie
  • Arbeiten Sie mir den richtigen Wörtern (Kraft, Power, Liebe, Blüten, Sonnenschein etc.
    Nicht umsonst gibt es einen bestimmten Werbeslogan mit dem Titel „Like Ice in the Sunshine“
  • Und nun wünsche ich Ihnen auf Ihrem weiteren Weg viel Spaß und Erfolg.
Torben Müller
x-tec@gmx.de

Torben Müller ist Experte für Online Marketing, SEO und responsive Webdesign. Unter anderem hat er eine anerkannte Weiterbildung zum Social Media Manager und ist Mircosoft Certified Professional. Zu seinen Hobbys zählen unter anderem Tai Chi Chuan und Mountainbiking.

No Comments

Post A Comment

Logo Samurai Medien

Samurai Medien realisiert moderne & innovative Webseiten und Online Marketing Lösungen. Bleiben Sie mit Uns in Kontakt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen