10 Tipps für Google und Co.

Logo Google

10 Tipps für Google und Co.

Das Thema richtiges „Suchen“ kommt mir immer mal wieder in Fragen von meinem Mitmenschen vor die Augen. Deshalb habe ich hier mal eine kleine Sammlung von nützlichen Tipps.

Tipp 1 – Anführungszeichen

Mit Anführungszeichen legt Ihr die Position der Suchbegriffe fest. Das heißt, wenn Ihr beispielsweise nach einem Tutorial für WordPress sucht, bekommt Ihr ca. 48.200.000 Ergebnisse. Setzt Ihr nun diese Suche in Anführungszeichen dann sind es nur noch 2.180 Treffer. Das heißt Euer Suchergebnis wird gezielter.

Alles was in Anführungszeichen steht, wird von Google exakt so gesucht.

Tipp 2 – Die 3 Punkte

Ein relativ einfacher aber doch sehr hilfreicher Tipp. Ihr sucht eine Anbauwand und möchtet nicht mehr als 400 Euro ausgeben. Sie darf aber ruhig 200 Euro kosten. Bevor ich jetzt unzählige Seiten durchsuche, nutze ich diese Funktion:

„Anbauwand“ „200…400 €“

Jetzt werden mir alle Ergebnisse angezeigt in denen ein Preis zwischen 200 und 400 Euro vorkommt. Wichtig ist, wirklich 3 Punkte zu nutzen.

Tipp 3 – Das Minus Zeichen

Bleiben wir bei dem obigen Beispiel mit der Anbauwand, ich habe bei meiner Suche nach „Anbauwand“ „200…400 €“ ca. 422.000 Ergebnisse bekommen. Nun ich möchte aber keine Anbauwand für das Wohnzimmer, also suche ich so:

„Anbauwand“ „200…400 €“ –wohnzimmer

Jetzt habe ich nur noch ca. 178.000 Treffer. Ein deutlicher Unterschied. Durch das Minus Zeichen wird das Wort welches dahinter steht automatisch aus der Ergebnisliste entfernt.

Tipp 4 – Der Trick mit site

Angenommen Ihr sucht einen bestimmten Artikel und wisst dass dieser auf dem Spiegel zu lesen war. Dann braucht Ihr nicht unbedingt auf dem Spiegel selber suchen sondern könnt das auch so machen:

Begriff site:spiegel.de

Jetzt werden ausschließlich Ergebnisse gezeigt die auf spiegel.de gefunden wurden. Das könnt Ihr natürlich mit jeder anderen Seite auch machen.

Tipp 5 – Der Trick mit allintitle

Weniger bekannt ist vermutlich die Möglichkeit nach einem Begriff zu suchen der sich nicht auf der Webseite befindet sondern ausschließlich im Titel der Webseite.

Suche ich beispielsweise nach:

allintitle: „social media leifaden“,

bekomme ich ca. 1.960 Ergebnisse. Und in allen Ergebnissen kommen meine eingegebenen Begriffe exakt in dieser Reihenfolge im Titel vor.

Tipp 6 – Hier geht es um related

Ab und zu findet man eine sehr interessante Webseite. Mit folgender Funktion:

related:www.domain.de

Kann ich mir nun ähnliche Webseiten anzeigen lassen.

Tipp 7 – Vorlagen finden

Generell suchen die meisten Menschen im Internet nach sowas wie „Lebenslauf Vorlage“ oder „Bewerbung Muster“. Sicherlich findet man hier diverse Treffer. Man erhält aber auch Ergebnisse von kostenpflichtigen Diensten.

Versucht doch mal folgendes:
bewerbung filetype:doc

Ihr werdet erstaunt sein wie viele Treffer es gibt. Mit dem Zusatz „filetype“ könnt Ihr die Ergebnisse so manipulieren, dass Euch beispielsweise nur Word-Files, PDF’s oder andere Dokumente angezeigt werden.

Tipp 8 – Genauer Suchen

Angenommen Ihr sucht ein bestimmtes Foto von einem Chrysler. Nun kann ich in das Suchfeld „foto chrysler“ eingeben und sehe hier die unterschiedlichsten Treffer wie Chrysler auf Facebook.

Je genauer ich also meine Frage verfeinere, umso genauer werden auch die Ergebnisse. Also suche ich anstatt nach „foto chrysler“ – nach „fotos von chrysler“. Und schon ändert sich meine Ergebnisliste.

Tipp 9 – Sucht nicht nach Fragen, sondern nach Antworten

Ich weiß, das hört sich jetzt etwas komisch an, weil ich suche ja eigentlich immer eine Antwort – sonst würde ich ja nicht suchen. Was ich meine ist die Art und Weise wie ich es formuliere, ein Beispiel:

Ich suche nach: photoshop anleitung

Mit Sicherheit habe ich jetzt den einen oder anderen guten Treffer. Allerdings muss ich mich hier auch erst durch die Ergebnisse wühlen. Gebe ich aber stattdessen folgendes ein:

Ich suche nach: „mit photoshop können sie“

Und WOW, etliche Ergebnisse mit Anleitungen und Erklärungen wie etwas in Photoshop gemacht wird. Wichtig ist hier, den ganzen Satzteil in Anführungszeichen zu schreiben!

Tipp 10 – Verlasst Euch nicht nur auf Google

Es gibt massig Suchmaschinen die man nutzen kann. Wer sich allein auf Google verlässt, dem könnten unter Umstanden andere Quellen entgehen. Also je nach dem was Ihr so sucht, verwendet auch Metasuchmaschinen, Cluster-Suchmaschinen oder einfach auch mal Yahoo oder Bing.

Torben Müller
x-tec@gmx.de

Torben Müller ist Experte für Online Marketing, SEO und responsive Webdesign. Unter anderem hat er eine anerkannte Weiterbildung zum Social Media Manager und ist Mircosoft Certified Professional. Zu seinen Hobbys zählen unter anderem Tai Chi Chuan und Mountainbiking.

No Comments

Post A Comment

Logo Samurai Medien

Samurai Medien realisiert moderne & innovative Webseiten und Online Marketing Lösungen. Bleiben Sie mit Uns in Kontakt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen